Brandverhalten nach UL94

Diese Norm wurde ursprünglich in den USA für die Prüfung von Kunststoffen für Elektrogeräte verwendet. Mittlerweile hat sie sich jedoch weltweit für die Einstufung der Flammwidrigkeit und Brandsicherheit von Kunststoffen durchgesetzt. Folgende Klassen werden unterschieden:

HB (Horizontal Burn)Brandverhalten von Kunststoff

Bei der Testmethode HB wird ein Prüfkörper horizontal an einem Ende entzündet. Die Brenngeschwindigkeit darf 76 mm/min (bei über 3 mm Prüfkörperdicke 38 mm/min) nicht überschreiten.

V-2 bis V-0 (Vertical Burn)

Der Prüfkörper wird vertikal positioniert und am unteren Ende entzündet. Diese Testmethode ist damit strenger als 94 HB. Sie teils sich in die 3 Klassifizierungen 94V-0, 94V-1 und 94V-2 auf.

V-2

Selbstverlöschend bis spätestens 30 Sekunden, brennende Tropfen sind zulässig.

V-1

Selbstverlöschend bis spätestens 30 Sekunden, brennende Tropfen sind nicht zulässig, Nachglimmen maximal 60 Sekunden.

V-0

Selbstverlöschend bis spätestens 10 Sekunden, brennende Tropfen sind nicht zulässig, Nachglimmen maximal 30 Sekunden.

5V

Verschärfte Brandprüfung. Ein vertikal positionierter Prüfkörper wird 5mal jeweils 5 min lang einer 127 mm hohen Flamme ausgesetzt. Nach der letzen Beflammung kein Nachbrennen oder Nachglimmen länger als 60 Sekunden und keine brennenden Tropfen zulässig.

5VB

Wie 5V, mit horizontalem Prüfkörper. Brandloch nach dem Verlöschen zulässig.

5VA

Wie 5VB, kein Brandloch zulässig.

Das Brandverhalten der 150 wichtigsten Thermoplaste und Duroplaste finden Sie in unserer Datenblattsammlung.

 
Back to Top © 1995-2014 by Hüttig GmbH, Technische Kunststoffteile
Industriegebiet, D-07774 Dornburg-Camburg, Deutschland,
  SCHNELLZUGRIFF

Wählen Sie bitte einen Buchstaben:

A B C D E
F G H IJ K
L M N O PQ
R S T U V
W XYZ      
  ZUM THEMA

Datenblätter
HT-Kunststoffe