Crazing/Weißbruch

EXTREM VERSTRECKTE
Materialstränge bilden
das weißliche Crazing

Viele amorphe Kunststoffe zeigen während einer Verstreckung eine Weißfärbung in einzelnen Bereichen. Diese Erscheinung bezeichnet man als Weißbruch oder Crazing.

Weißbruch sind mikroskopisch kleine Bereiche, deren Begrenzungsflächen mit einzelnen extrem verstreckten Materialsträngen (Crazes) überbrückt sind. Crazes sind eine Vorschädigung des Materials und können der Beginn eines Bruches sein.

Weißbruch praktisch genutzt

Crazing bei Kunststoffen (Weißbruch)

SONST UNERWÜNSCHT
aber geprägte Beschriftungsbänder
nutzen den Weißbruch gerne zur
Kontrastbildung

Der Weißbruch ist meist unerwünscht. Bei schlagzähmodifizierten Kunststoffen können sie jedoch Energie absorbieren und so den Bruch des Materials verhindern und sogar eine weitere Verstreckung zulassen.

Genutzt wird diese Erscheinung auch bei Beschriftungsgeräten, die durch Druck einzelne Buchstaben und Zahlen in einen Kunststoffklebestreifen prägen und mit gezielter Überdehnung den Weißbruch zur Kontrastbildung provozieren.

 
Back to Top © 1995-2014 by Hüttig GmbH, Technische Kunststoffteile
Industriegebiet, D-07774 Dornburg-Camburg, Deutschland,
  SCHNELLZUGRIFF

Wählen Sie bitte einen Buchstaben:

A B C D E
F G H IJ K
L M N O PQ
R S T U V
W XYZ