Plastifiziereinheit

Die Plastifiziereinheit ist Teil einer Spritzgussmaschine, eines Schneckenextruders oder einer anderen Schneckenmaschine. Sie besteht aus einem beheizten Massezylinder und einer Schnecke.

Die Aufgaben der Plastifiziereinheit sind das Schmelzen und das Homogenisieren der Formmasse, bevor diese im Spritzgusswerkzeug oder in der Extrusionsdüse geformt wird.

Dreizonenschnecke

Verbreitet ist die Plastifiziereinheit mit einer Dreizonenschnecke (Universalschnecke).

  • Einzugszone
    In der Einzugszone wird das Granulat aus dem Trichter in die Plastifiziereinheit eingezogen.
  • Kompressionszone
    Die Kompressionszone liegt im mittleren Teil der Schnecke. Hier verengt sich der Schneckengang um einen erhöhten Druck aufzubauen. Die Formmasse wird verdichtet und die in dem geschütteten Granulat eingeschlossene Luft heraus gedrückt. Jetzt entsteht innerhalb der Formmasse eine Reibungswärme, die unterstützt durch den beheizten Zylinder die Formmasse schmelzen lässt.
  • Homogenisier- und Ausstoßzone
    Die letzte Stufe ist die Homogenisier- und Ausstoßzone, auch als Meteringzone bezeichnet. Die viskose Schmelze wird innerhalb der Plastifiziereinheit durchmischt und eine gleichmäßige Verteilung der Temperatur und der Additive erreicht.

Die Temperaturen der einzelnen Zonen der Plastifiziereinheit werden dabei unabgängig voneinander gesteuert.

 
Back to Top © 1995-2014 by Hüttig GmbH, Technische Kunststoffteile
Industriegebiet, D-07774 Dornburg-Camburg, Deutschland,
  SCHNELLZUGRIFF

Wählen Sie bitte einen Buchstaben:

A B C D E
F G H IJ K
L M N O PQ
R S T U V
W XYZ      
  MULTIMEDIA

VIDEOFILM

Extrudieren dickwandiger Profile und hochwertiger Halbzeuge

  KONTEXT

Additiv
Schneckenextruder
Schneckenmaschine
Viskos

  ZUM THEMA

Spritzguss
Extrusion