Werkstoffgruppe: Polyamid 66 (PA 66)

Polyamid 66 Strukturformel
poly(iminohexamethyleniminoadipoyl)
Strukturformel

Bereits 1935 wurde Polyamid 66 in den Labor von DuPont entwickelt.

Die Werkstoffgruppe Polyamid 66 (PA 66) weist eine höhere Wärmeformbeständigkeit auf und besitzt ansonsten aber ein ähnlich ausgewogenes Eigenschaftsbild wie Polyamid 6 (PA 6). PA 66 ist ...

  • stoßbelastbar und schlagzäh (jedoch weniger als PA 6),
  • abriebfest, selbst bei rauhem Gleitpartner,
  • und es besitzt ein hohes Arbeitsvermögen.

Das macht Polyamid 66 (PA 66) für Einsatzfälle geeignet, bei welchen höhere Temperaturen herrschen.

Wir verarbeiten Polyamid 66 (PA 66) zu Maschinenelementen, z.B. Zahnräder, Gleitlager und Laufrollen.

 
Back to Top © 1995-2014 by Hüttig GmbH, Technische Kunststoffteile
Industriegebiet, D-07774 Dornburg-Camburg, Deutschland,
  SCHNELLZUGRIFF

Wählen Sie bitte einen Buchstaben:

A B C D E
F G H IJ K
L M N O PQ
R S T U V
W XYZ      
  KONTEXT

Caprolactam
Gusspolyamid
Polyamid 66 (PA 66)

  ZUM THEMA

Datenblätter
Onlineshop Halbzeuge
Extrudierte Profile
Spritzguss
Zerspante Teile
Zahnräder