Hideki ShirakawaHideki Shirakawa

20. August 1936 in Tokio
Lebt und arbeitet in Ibaraki, Japan






Hideki Shirakawa wird am 20. August 1936 in Tokio geboren.

Nachdem Hideki Shirakawa am Tokioter Institute of Technology im Jahr 1961 als Chemie-Ingenieur graduierte, erhält er 1966 den Doktortitel.

Shirakawa arbeitet bis 1976 als Assistent an dem Chemical Resources Laboratory, wechselt dann als Forscher zur Universität von Pennsylvania. 3 Jahre später kehrt er in seine Heimat Japan zurück und beginnt seine Tätigkeit an der Universität von Tsukuba.

Im Jahr 1982 wird er Professor und erhält 1983 den Preis der Society of Polymer Science für seine Forschung an Polyacetylenen. Im Jahr 2002 wird ihm dann der Nobelpreis zusammen mit Alan J. Heeger und Alan G. MacDiarmid für das Entdecken und Entwickeln von leitenden Polymeren verliehen.

Professor Hideki Shirakawa lebt und arbeitet in Ibaraki, Japan.

 
Back to Top © 1995-2014 by Hüttig GmbH, Technische Kunststoffteile
Industriegebiet, D-07774 Dornburg-Camburg, Deutschland,
  SCHNELLZUGRIFF

Wählen Sie bitte einen Buchstaben:

A B C D E
F G H IJ K
L M N O PQ
R S T U V
W XYZ      
  KONTEXT

Zeitachse

  BIOGRAPHIEN

Baekeland, Leo H.
Baeyer Adolf Ritter von
Bayer, Otto
Carothers, Wallace H.
Flory, Paul J.
Goodyear, Charles
Heeger, Alan J.
Hyatt, John W.
MacDiarmid, Alan G.
Natta, Giulio
Plunkett, Roy J.
Schlack, Paul
Schnell, Hermann
Shirakawa, Hideki
Staudinger, Hermann
Ziegler, Karl