Stereolithographie (SLA, STL)

Die Stereolithographie (SLA, STL) ist ein Verfahren zum schnellen Erstellen von Prototypen aus Ihren 3D-CAD-Daten (Rapid prototyping).

Zunächst konvertieren wir Ihre CAD-Volumenmodelle in das STL-Dateiformat. Das STL-Dateiformat ist aus vielen sehr dünnen Schichten aufgebaut. Wenn diese STL-Daten in die Stereolithographie-Maschine übertragen wurden, baut diese Schicht für Schicht den Prototypen auf.

Beim Stereolithographie-Vorgang wird ein flüssiges Photopolymerharz mit einem UV-Laserstrahl punktgenau belichtet. Das Harz härtet an diesem Punkt durch die Energie des Lasers aus. Dieser Vorgang wird mit großer Geschwindigkeit Punkt für Punkt wiederholt, bis der Prototyp von unten nach oben vollständig aufgebaut ist.

Rapid Prototyping mit der Stereolithographie
Unsere STL-Anlage von 3D-Systems für Rapid Prototyping


Ablauf-Schema für die Stereolithographie
Laser (1)
Scanner zum Lenken des Laserstrahls (2)
Rakel zum Wischen der oberen Schicht (3)
Behälter mit flüssigem Photopolymer (4)
Prototyp (5)


Der so entstandene Prototyp wird anschließend nachgehärtet, entgratet und auf Wunsch oberflächenbehandelt.

Unsere mit der Stereolithographie hergestellten Prototypen verfügen über eine sehr hohe Maß- und Formhaltigkeit.

 
Back to Top © 1995-2014 by Hüttig GmbH, Technische Kunststoffteile
Industriegebiet, D-07774 Dornburg-Camburg, Deutschland,
  SCHNELLZUGRIFF

Wählen Sie bitte einen Buchstaben:

A B C D E
F G H IJ K
L M N O PQ
R S T U V
W XYZ      
  KONTEXT

Lasersintern (SLS)
Photopolymer
Rapid prototyping