Karl ZieglerKarl Waldemar Ziegler

26. November 1898 in Helsa bei Kassel
† 11. August 1973 in Mülheim an der Ruhr






Am 26. November 1898 wird Karl Ziegler in der Nähe von Kassel geboren. 1922 heiratet er Maria Kurtz.

An der Universität in Marburg provoviert Karl Ziegler bei Professor von Auwers und erlangt 1923 seine Doktorwürden. Seine Lehrtätigkeiten führen in für kurze Zeit an die Universität der Stadt Frankfurt am Main und dann für 10 Jahre nach Heidelberg.

Seine frühen Arbeiten beschäftigen Ihn unter anderem mit der Erforschung der Synthese von Kautschuk. 1935 wird ihm die Justus-von-Liebig Gedenkmünze verliehen, und 1936 wird er Professor an der Universität Halle an der Saale und Direktor des Chemischen Instituts. Gleichzeitig wird er Gastdozent in Chicago.

In den Jahren zwischen 1943 und 1969 leitet Karl Ziegler als Direktor das Kaiser-Wilhelm-Institut für Kohlenforschung in Mülheim an der Ruhr.

Zieglers größte Entdeckung macht er 1953 während seiner Forschung an organischen Verbindungen. Zusammen mit E. Holzkamp, einem Studenten an seinem Institut entdeckt er diese aus metallorganischen Verbindungen hergestellten Substanzen, die das beschleunigte Polymerisieren von Ethylen unter atmosphärischem Druck ermöglichen. Diese Errungenschaft bringt das ultrahochmolekulare Polyethylen hervor. Das erste Werk für Niederdruckpolyethylen errichtet Hoechst im Jahr 1955.

Gemeinsam mit Giulio Natta wird ihm 1963 der Nobelpreis für Chemie für seine erfolgreiche Arbeit in der Herstellung von polymeren Werkstoffen verliehen .

Im August 1973 stirbt Karl Ziegler in Mülheim. Sein Sohn Dr. Erhart Ziegler wird Physiker und Patentanwalt und seine Tochter Marianne Witte Doktor der Medizin.

Seit 1998 gibt die von der Tochter gegründete Karl-Ziegler-Stiftung eine Gedenkmünze heraus. Der Karl-Ziegler-Preis gehört zu den höchstdotierten deutschen Auszeichnungen auf dem Gebiet der Chemie.

 
Back to Top © 1995-2014 by Hüttig GmbH, Technische Kunststoffteile
Industriegebiet, D-07774 Dornburg-Camburg, Deutschland,
  SCHNELLZUGRIFF

Wählen Sie bitte einen Buchstaben:

A B C D E
F G H IJ K
L M N O PQ
R S T U V
W XYZ      
  KONTEXT

Zeitachse

  BIOGRAPHIEN

Baekeland, Leo H.
Baeyer Adolf Ritter von
Bayer, Otto
Carothers, Wallace H.
Flory, Paul J.
Goodyear, Charles
Heeger, Alan J.
Hyatt, John W.
MacDiarmid, Alan G.
Natta, Giulio
Plunkett, Roy J.
Schlack, Paul
Schnell, Hermann
Shirakawa, Hideki
Staudinger, Hermann
Ziegler, Karl