Kunststoff-Morphologie

Jedes Material hat seine Seele

Kunststoffteile mit einem gesunden Materialgefüge zeigen eine hohe Homogenität und einen ausgeglichenen Spannungshaushalt.

Die folgenden fünf Beispiele zeigen Ihnen gesunde Gefügebilder von

Gefügebild von Polyamid 6 (PA 6)

DAS GLEICHMASSIGE
Gefügebild des Polyamid 6
(PA 6) zeigt eine hohe
Kristallinität



Gefügebild von Polyamid 66 mit Polyethylen (PA 66 PE)

DIE "SCHMIERDEPOTS",
eingebettet in einem Polyamid 66
sind deutlich zu erkennen.
Sie sind gefüllt mit dem weichen
Polyethylen (PA 66 PE)



Gefügebild von Polyacetal (POM)

DER MIKROTOMSCHNITT
zeigt den spannungsarmen Rand
eines zerspanten Fertigteiles
aus Polyacetal (POM)

Gefügebild eines Spritzgussteiles aus ABS

GUTES GEFÜGE
und ausgebildete Randzone
eines Gehäuseteils aus
Acrylnitril/Butadien/Styrol (ABS)

Qualitätskontrolle mit Mikrotomschnitt bei einem PPO GF30

DIE QUALITATSKONTROLLE
mit dem Mikrotom zeigt, die
Kurzglasfasern sind gleichmäßig
im mod. Polyphenylenoxid (PPO GF30)
verwirbelt, wichtig für die
Belastbarkeit des Bauteils



Fehlererkennung mit Doppelbrechung

Spannungsfelder und Fließstrukturen

Nicht nur der chemische Aufbau, sondern in starkem Maße auch die Verarbeitung beeinflussen die Funktionstüchtigkeit des Kunststoffteiles.

Für teilkristalline Kunststoffe ist die Morphologie, auch Plastographie, eine wertvolle Hilfe, um spritzgusstechnische Vorgänge ablesen zu können. Die Morphologie lässt uns in die Kunststoffteile hineinschauen und Zusammenhänge lernen, die dem normalen Betrachter verborgen bleiben.

Eine Tatsache, die zur Optimierung der Verarbeitung beiträgt und die Qualitätssicherung verbessert.

Zahnrad aus Polyacetal (POM): Zahnkopf mit Spannungsfeld

SPANNUNGSFELD
im Zahnkopf eines Stirnrades
aus Polyacetal (POM).
Sichtbar gemacht durch
Doppelbrechung



Bauteil aus PA 66 mit einem Spannungsfeld

DIE UMLENKUNG
in diesem Bauteil aus Polyamid 66
(PA 66) verursacht ein Spannungsfeld.
Entdeckt durch Anwendung
der Doppelbrechung



Fließstruktur an einem spritzgegossenen Zahnrad

DIE FLIESS-STRUKTUR
in der Zahnflanke und
das Spannungsfeld sind
deutlich erkennbar



Gefügebild eines spritzgegossenen Maschinenelements aus Polyamid 6 (PA 6)

DAS FEINKRISTALLINE
Gefüge eines spritzgegossenen
Zahnrades aus Polyamid 6 (PA 6)
wird durch ein Spannungsfeld
im Zahnfuß gestört



Morphologische Untersuchung eines Zahnrades

EIN ZAHNFUSS
mit leicht erkennbarem
Spannungsfeld und einer
deutlichen Fließstruktur



 
Back to Top © 1995-2014 by Hüttig GmbH, Technische Kunststoffteile
Industriegebiet, D-07774 Dornburg-Camburg, Deutschland,
bookmarken - empfehlen
  DIREKTKONTAKT

Corinna Taubert
Hüttig GmbH
D-07774 Dornburg-Camburg
fon +49 36421 711-12
fax +49 36421 711-17